[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

SPD stellt verstärkte Zerstörungswut bei Plakaten fest :

Landkreis

Noch vor kurzem habe es so ausesehen, als würde sich die Zerstörungswut an SPD-Wahlplakaten im Odenwaldkreis in Grenzen halten, teilt der SPD-Unterbezirk Odenwaldkreis mit. Jedoch hätten gerade in den letzten Tagen Schmierereien, mutwillige Zerstörung und Diebstahl massiv zugenommen. In fast allen Städten und Gemeinden des Odenwaldkreises mussten SPD-Plakate nachgehängt werden. 

Zu den Plakaten von Bundestagskandidat Dr. Jens Zimmermann seien sogar Nachbestellungen nötig gewesen, da die für eventuelle Zerstörungen einkalkulierte Mehrmenge nicht gereicht hatte.

Darüber hinaus gingen in der Kreis-Geschäftsstelle der SPD in Erbach immer wieder Meldungen über umgeworfene oder mit Sprüchen und Bildchen beschmierte Großflächentafeln ein. Vor allem im Gersprenztal seien Großflächenplakate abgerissen oder umgeworfen und die Überreste einfach liegen gelassen worden. 

"In einigen Kommunen wie z. B. in Bad König gehen die Vandalen und Schmierfinken gezielt vor, denn es müssen immer wieder an den gleichen Stellen entwendete oder zerstörte SPD-Plakate ersetzt werden. Ein erschütterndes Negativ-Highlight war vor einigen Wochen, als Hakenkreuze in Dr. Jens Zimmermanns Wahlkampfbus geritzt wurden", heißt es in der SPD-Pressemitteilung.

 

Homepage SPD Odenwald

- Zum Seitenanfang.