Michael Hüttenberger: „Michelstadt? Passt! Sogar zu meinem Namen.“

Bild: Klaus Mai

Die „Neuen“ für die Stadtverordnetenversammlung

In der SPD-Michelstadt hat sich viel getan. Nicht nur programmatisch, auch personell. Auf den ersten 16 Listenplätzen kandidieren sechs „Neue“, die aktuelle noch keine Stadtverordneten in Michelstadt sind.
Einen kennen alle: Roger Tietz, unser Bürgermeister- und Spitzenkandidat. Ihn braucht man nicht mehr vorzustellen.
Die anderen fünf sind: Berrin Akbayir (Listenplatz 10), Stefan Beller (15), Dr. Michael Hüttenberger (9), Hajo Prassel (5) und Klaus Weyrauch (16). Sie stellen sich Ihnen und euch selbst vor.
Diesmal:

Dr. Michael Hüttenberger

Ich wohne seit Februar 2020 in Michelstadt in der Rudolf-Marburg-Straße. Warum? Weil meine Frau seit Februar 2019 die Leiterin der Stadtschule ist. Weil ich mit meinen beruflichen Tätigkeiten ortsunabhängig bin. Weil wir uns in der Musiknacht 2019 in Michelstadt und seine Umgebung verliebt haben. Weil wir im Januar 2020 eine tolle Wohnung gefunden habe. Und weil wir uns  nicht mehr vorstellen können, irgendwo anders leben zu wollen.

Und inzwischen weiß ich auch warum:
Ich habe familiäre Wurzeln im Odenwald.
Herausgefunden habe ich das anlässlich eines Besuchs bei Eberhard Grasmück. Meine Mutter ist eine geborene Grasmück, und so lag es nahe, mal die Verwandtschaftslinien zurückzuverfolgen. Wir sind beide direkte Abkömmlinge des Johann Jakob Grasmück, seines Zeichens Amtsarzt in Bad König im 19. Jahrhundert – der Opa des Opas meines Opas.

Beruflich bin ich als freier Autor Mitglied des VS (Verband deutscher Schriftsteller/ver.di) und journalistisch tätig u.a. für das FRIZZ-Magazin in Darmstadt. Bis 2008 war ich Schulleiter und Stadtverordneter in Darmstadt, danach für acht Jahre Bundesgeschäftsführer der GGG (Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule). Mitglied in der GEW bin ich seit über 40 Jahren, in der SPD seit mehr als 25 Jahren. In der SPD Michelstadt habe ich das Amt des Pressesprechers übernommen.

Alles, was irgendwie geht, erledige ich mit dem Rad, eine Kasten Faust alkoholfreies Weizen hält mein Gepäckträger problemlos aus. Ich gucke gerne Fußball und spiele viel zu selten Posaune und Gitarre.
Geboren wurde ich 1955 in Offenbach, ich bin verheiratet und habe einen Sohn, eine Tochter und drei Stieftöchter, allesamt erwachsen.

Ich möchte, dass die besten Argumente entscheidend sind, nicht von welcher Partei sie kommen.