Antrag: „Sicherer Fußweg zum Waldschwimmbad“ – Antrag 01.06.2022

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

bitte nehmen Sie den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Stadtverordnetenversammlung:

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen: 

Noch vor den Sommerferien werden die an das Waldstadion angrenzenden Parkplätze rechtsseitig neben dem Eingang parallel zur Straße ausgewiesen und markiert. Zusätzlich werden die Parkplätze am Waldschwimmbad auf Höhe des „Affenfelsens“ ebenfalls so markiert, dass kein Auto den Bürgersteig versperrt.

Begründung: 

In den Sommerferien kann das Waldschwimmbad von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre kostenfrei besucht werden. Viele dieser Kinder und Jugendlichen laufen zu Fuß zum Schwimmbad. Im Bereich des Waldstadions können Autos schräg zur Straße abgestellt werden, was zur Folge hat, dass die Fahrzeuge den Bürgersteig versperren und die Fußgänger auf die stark befahrene Straße ausweichen müssen. Weder ist ein Durchkommen mit dem Kinderwagen dann noch möglich, noch können in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen die Stelle mit dem Rollstuhl oder Rollator passieren. Um den Bürgersteig freizuhalten, muss das Parken auf der Schotterfläche parallel zur Straße stattfinden. Um den Übergang zu erleichtern, sollen Parkplätze mit Sprühfarbe auf der Schotterfläche temporär und auf dem Asphalt dauerhaft markiert werden.

Eine ähnliche Situation bildet sich auf der Höhe des „Affenfelsen“, was dort an der spitz zulaufenden Parkfläche liegt, wodurch jedes weitere Auto weiter in den Bürgersteig ragt. Hier kann leicht durch Einzeichnen von geeigneten Parkplätzen und möglicherweise anderer Platzierung des Fahrradständers Abhilfe geschaffen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Michael Hüttenberger,  Fraktionsvorsitzender SPD
PD Dr. Andreas Untergasser, Stadtverordneter SPD