[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Dialog vor Ort – Qualität und Chancengleichheit :

Landespolitik


Foto: Rolf Wilkes

Vier Bausteine für Gebührenfreiheit in der Kinderbetreuung

 

Beim Dialog vor Ort haben Gerhard Merz, MdL (Sozialpolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion) und der Odenwälder Landtagsabgeordnete, Rüdiger Holschuh im Hüttenwerk mit dem anwesenden Fachpersonal aus Kindergärten und Kommunen sowie Kommunalpolitikern, den von der SPD Landtagsfraktion erarbeiteten Gesetzentwurf zum Thema Gebührenfreiheit und Qualität in der Kinderbetreuung diskutiert.

 

Gerhard Merz stellte die 4 Bausteine: Gebührenfreiheit; mehr Qualität und bessere Arbeitsbedingungen; deutlich höherer und zuverlässiger Landeszuschuß; Bürokratieabbau auf Basis des Gesetzentwurfs vor. Gegenüber der schwarz/grünen Mogelpackung will die SPD die Kinderbetreuung machbar gestalten.

 

Damit will die SPD die Eltern mit kleinem oder mittlerem Einkommen entlasten; den Kindern bessere Chancen in der frühen Bildung geben; die Arbeitsbedingungen der Erzieherinnen und Erziehern verbessern; die Kommunen und freien Träger entlasten; das Personal der Kitas von bürokratischer Arbeit entlasten.

 

An den Vortrag von Gerhard Merz schloß sich eine sehr intensive Diskussion mit dem Fachpersonal an. Die beiden Landtagsabgeordneten nahmen sich gerne die Zeit dafür, da die Informationen und Einschätzungen der Fachkräfte vor Ort immens wichtig für die weitere Arbeit sind.

 

Zum Abschluß bedankte sich Rüdiger Holschuh, MdL bei dem engagierten Publikum und bei seinem Fachkollegen Gerhard Merz, MdL für den interessanten, informativen Abend.

 

Homepage SPD Odenwald

- Zum Seitenanfang.